Wellnesshotel SEO Trendanalyse

In unserer SEO Trendanalyse für Wellnesshotels haben wir untersucht, welche Platzierungen Webseiten von Wellnesshotels in den Suchergebnissen für von uns definierten Suchbegriffen erzielen. Diese Ergebnisse haben wir den Platzierungen von Wellnesshotel-Buchungsportalen, allgemeinen Hotel-Buchungsportalen und Infoseiten / Touristeninformationen gegenübergestellt und analysiert, wie sich die Suchergebnisse im Laufe der Jahre von 2013 bis 2016 verändert haben. Anhand der Ergebnisse unserer Studie ist für Wellnesshotels ersichtlich, welche Suchbegriffe für die Optimierung ihrer Webseite interessant sind. Ebenfalls zeigt sich, welche Suchbegriffarten sehr stark umkämpft sind. Wenn kein umfangreiches Budget zur Verfügung steht, sollte der Fokus nicht auf umkämpfte Suchbegriffe gelegt werden.

Suchbegriff: Wellnesshotel

Trendanalyse Wellnesshotel Top 10

Trendanalyse Wellnesshotel Top 20

Wer einen Urlaub in einem Wellnesshotel buchen oder sich über einen Wellnessurlaub informieren möchte, gibt zu Beginn seiner Recherche häufig allgemeine Suchbegriffe wie „Wellnesshotel“ in die Suchmaschine ein. Welche Platzierungen erzielen Wellnesshotel-Webseiten zu diesem Suchbegriff?

Unsere Trendanalyse zeigt, dass ein allgemeiner Suchbegriff wie „Wellnesshotel“ hart umkämpft ist. Neben den Wellnesshotels selbst versuchen Buchungsportale gute Ergebnisse zu diesem Suchbegriff zu erzielen. Ebenso wollen Spezial-Buchungsportale für Wellnesshotels zu diesem Suchbegriff gut vertreten sein. Die Konkurrenz ist entsprechend groß.

Die Auswertung der Top 10 Suchergebnisse zum Suchbegriff „Wellnesshotel“ zeigt, dass Wellnesshotels hier seit 2013 im Vergleich zu Buchungsportalen und Wellnesshotel-Buchungsportalen verloren haben. Die Anzahl der Wellnesshotel-Webseiten in den Top 10 ging von drei im Jahr 2013 auf eines im Jahr 2016 zurück. Die Zahl der allgemeinen Hotel-Buchungsportale nahm dagegen von drei auf vier zu. Portale wie HolidayCheck haben sich dem Thema Wellness verstärkt angenommen und konnten so auch ihre Platzierungen in diesem Bereich verbessern. Im Jahr 2016 erzielte das Buchungsportal HolidayCheck auf diese Weise sogar zwei Platzierungen in den Top 3. Auf Wellnesshotels spezialisierte Buchungsportale waren ebenfalls stark in den Top 10 vertreten. Ihre Anzahl stieg von 2013 bis 2015 von drei auf sechs, 2016 belegten sie fünf Plätze in den Top 10, wellnesshotel-deutschland.de stellte dabei den Spitzenplatz.

Auf der zweiten Seite der Suchergebnisliste waren wieder mehr Wellnesshotels vertreten. Die Auswertung der Top 20 zeigt, dass zwar auch hier die Anzahl der Wellnesshotels in der Ergebnisliste zurückging, aber nicht so stark wie in den Top 10 – von zehn im Jahr 2013 auf sieben im Jahr 2016. Die Anzahl der Buchungsportale in den Top 20 stieg im Vergleich zu den Vorjahren, von vier auf sechs Portale. Wellnesshotel-Buchungsportale fanden sich dagegen 2016 auf der 2. Seite der Suchergebnisse gar nicht mehr.

Für Wellnesshotels bedeutet das in der Praxis, dass es sich kaum lohnt, den Fokus der Suchmaschinenoptimierung auf hart umkämpfte, unspezifische Suchbegriffe wie zum Beispiel „Wellnesshotel“ zu legen. Selbst die höhere Anzahl von Wellnesshotels in den Top 20 wirkt sich kaum positiv auf die Besucherzahlen aus, da nur wenige Suchende auf die zweite Seite der Suchergebnisse weiterblättern.

Suchbegriff: Wellnesshotel Schwarzwald

Trendanalyse Wellnesshotel Schwarzwald Top 10

Trendanalyse Wellnesshotel Schwarzwald Top 20

Im nächsten Schritt folgte die Analyse einer lokal näher spezifizierten Suchanfrage, in unserem Beispiel der Suchbegriff „Wellnesshotel Schwarzwald“. In allen Jahren zwischen 2013 und 2016 konnten die Webseiten von Wellnesshotels zu diesem Suchbegriff gute Platzierungen in den Top 10 erzielen: Im Jahr 2013 fanden sich ganze acht Wellnesshotels in der Top 10 der Suchergebnisse, 2016 waren es immerhin noch sechs. Allgemeine Hotel-Buchungsportale konnten sich 2016 ebenfalls gut zu diesem Suchbegriff platzieren. Waren sie 2013 und 2014 noch gar nicht in der Top 10 vertreten, lag HolidayCheck 2016 auf dem zweiten Platz, TripAdvisor erreichte den achten Platz. Die Bedeutung von Infoseiten und Touristeninformationsseiten ging bis 2016 zurück. In den Top 20 Suchergebnissen zeigt sich eine sehr ähnliche Entwicklung.

Ortsbezogene Suchbegriffe wie „Wellnesshotel Schwarzwald“ bieten gute Optimierungspotenziale für Wellnesshotel-Webseiten. Für die Region Schwarzwald zeigt sich das am Beispiel des Wellnesshotels Lauterbad. Die Hotelwebseite ist seit 2014 konstant in den Top 5 vertreten.

Die genaue Analyse der Suchergebnisse lässt erkennen, dass Google den Suchenden zum ortsbezogenen Suchbegriff „Wellnesshotel Schwarzwald“ möglichst unterschiedliche Webseiten zur Verfügung stellen will. In der Ergebnisliste finden sich sowohl verschiedene passende Hotels als auch Buchungsportale, bei denen mehrere Hotels in der Region gelistet sind, ebenso wie Touristeninformationen zur jeweiligen Region. Für Wellnesshotels lohnt es sich daher, ihre Webseiten auf diesen Suchbegriff zu optimieren. Zusätzlich sollten die Betreiber von Wellnesshotels die Kurzbeschreibung (Meta Description) , die in den Suchergebnislisten erscheint ansprechend formulieren und einen klaren Bezug zur Region herstellen. Auf diese Weise lädt die Kurzbeschreibung zu Klicks auf die Webseite ein und das eigene Wellnesshotel sticht unter den Mitbewerbern hervor.

Suchbegriff: Wellnesshotel Stuttgart

Trendanalyse Wellnesshotel Stuttgart Top 10

Trendanalyse Wellnesshotel Stuttgart Top 20

Einen ortsbezogenen Suchbegriff wie „Wellnesshotel Stuttgart“ nutzen Suchende, die schon genau wissen, wo sie ihren Wellnessurlaub verbringen möchten. Die Trendanalyse zu diesem Suchbegriff lässt eine deutliche Entwicklung erkennen: Im Jahr 2013 erzielten hauptsächlich allgemeine Hotel-Buchungsportale gute Plätze zu diesem Suchbegriff. Ganze acht Buchungsportale fanden sich in den Top 10. Bis zum Jahr 2016 ging diese Anzahl allerdings auf drei zurück. Nur Expedia erreichte dabei einen Platz in den Top 3.

Fand sich 2013 nur ein einziges Stuttgarter Wellnesshotels in den Top 10, konnten Wellnesshotel-Webseiten ihre Platzierungen zum Suchbegriff bis 2016 deutlich verbessern. Im Jahr 2016 waren fünf Stuttgarter Wellnesshotels in den Top 10 vertreten, eines davon in der Top 3. Dagegen konnte sich 2016 lediglich ein Wellnesshotel-Buchungsportal in den Top 10 platzieren. Auch nur wenige Informations- und Tourismuswebseiten erzielten gute Ergebnisse zum Suchbegriff. Jedoch hält sich für die Region Stuttgart seit 2014 die Webseite des SI-Centrum auf Platz 1.

Die Top 20 der Suchergebnisse zeigen einen ähnlichen Verlauf wie die Top 10. Im Vergleich zum Jahr 2015 ging die Anzahl der 2016 in den Top 20 vertretenen Wellnesshotel-Webseiten allerdings von zwölf auf zehn zurück.

Trotz dieses leichten Rückgangs ist die Optimierung auf ortsbezogene Suchbegriffe wie „Wellnesshotel Stuttgart“ für Wellnesshotels aktuell sehr vielversprechend. Derzeit haben Wellnesshotel-Webseiten ein hohes Potenzial, gute Platzierungen für derartige Suchanfragen zu erzielen.

Suchbegriff: Hotelzimmer mit Whirlpool

Trendanalyse Hotelzimmer mit Whirlpool Top 10

Trendanalyse Hotelzimmer mit Whirlpool Top 20

Suchbegriffe wie „Hotelzimmer mit Whirlpool“ beschreiben die Ausstattung eines Hotels genauer – und damit die Eigenschaften, die ein Hotel einzigartig machen, den Unique Selling Point (USP). Die Analyse der Suchergebnisse zu diesem Suchbegriff zeigt, dass 2013 noch mehrere Seiten mit nutzergenerierten Inhalten (User Generated Content) gute Ergebnisse erzielten. Die Communityseite gutefrage.net zum Beispiel erreichte 2013 Platz 8 der Suchergebnisse.

Buchungsportale mit User Generated Content wie HolidayCheck und TripAdvisor waren 2013 ebenfalls in den Top 10 vertreten, TripAdvisor sogar drei Mal. Buchungsportale, die über User Generated Content gute Ergebnisse erreichen konnten, aber keine eigene Optimierung vornahmen, haben allerdings im Laufe der Jahre ihre guten Platzierungen verloren. Einen guten Platz erzielten 2016 zwei Hotel-Buchungsportale, die direkt auf den Suchbegriff optimierte Seiten bereitstellen. Trivago sicherte sich so Platz 1. Der zweite Platz ging 2016 an den Schnäppchenblog Urlaubsguru.

Die Anzahl der in den Top 10 vertretenen Wellnesshotels stieg zunächst von zwei auf fünf, ging bis 2016 aber wieder auf drei zurück. Das bestplatzierte Wellnesshotel stand 2016 immerhin auf Platz 3. Spezialisierte Wellnesshotel-Buchungsseiten belegten 2013 noch die beiden Spitzenplätze. Im Jahr 2016 waren weiterhin drei Wellnesshotel-Buchungsportale in der Top 10 vertreten, jedoch erst auf den Plätzen 5, 6 und 10.

In den Top 20 der Suchergebnisliste waren Wellnesshotels mit großem Abstand am häufigsten vertreten und belegten die Hälfte aller Plätze.

Die Optimierung auf Suchbegriffe, welche den USP eines Wellnesshotels bzw. seiner Zimmer und Suiten herausstellen, ist für Wellnesshotel-Webseiten eine interessante Strategie. Können Hotels Besonderheiten bieten und betonen diese auf ihrer Webseite, ist die Konkurrenz durch andere Hotels vergleichsweise klein.

Suchbegriff: Wellnesshotel mit Kindern

Trendanalyse Wellnesshotel mit Kindern Top 10

Trendanalyse Wellnesshotel mit Kindern Top 20

Beim spezifischen Suchbegriff „Wellnesshotel mit Kindern“ erzielten 2016 immer noch viele Wellnesshotel-Webseiten gute Platzierungen. Die Anzahl der in den Top 10 vertretenen Webseiten von Wellnesshotels stieg von 2013 bis 2014 zunächst von sechs auf sieben an und ging dann bis 2016 auf abermals sechs zurück. Zwei Wellnesshotel-Webseiten fanden sich dabei 2016 in den Top 3, eines belegte sogar den ersten Platz. Im Jahr 2013 gehörten die Spitzenplätze noch den Hotel- und Wellnesshotel-Buchungsportalen, diese teilten sich die komplette Top 3. Bis 2015 hielt sich das Wellnesshotel-Buchungsportal wellness.de auf Platz 1 und wurde erst 2016 vom Sonnenpark Hotel verdrängt.

Die Anzahl der Wellnesshotel-Buchungsportale stieg insgesamt in den Top 10 von eins auf vier. Die Zahl der allgemeinen Buchungsportale ging dagegen von zwei auf eines zurück. Eine ähnliche Entwicklung lässt sich auch bei der Analyse der Top 20 beobachten. Auf Seite 2 der Suchergebnisliste fanden sich keine Wellnesshotel-Buchungsportale mehr, aber drei allgemeine Buchungsportale. Die restlichen Plätze belegten Webseiten von Wellnesshotels. Infoseiten fanden sich zum Suchbegriff „Wellnesshotel mit Kindern“ seit 2014 weder in der Top 10 noch in der Top 20 der Suchergebnisse.

Aus den Ergebnissen lässt sich ableiten, dass themenspezifische Suchbegriffe wie „Wellnesshotel mit Kindern“ für Wellnesshotels ein hohes Optimierungspotenzial bieten.

Suchbegriff: Wellnessurlaub buchen

Trendanalyse Wellnessurlaub buchen Top 10

Trendanalyse Wellnessurlaub buchen Top 20

Ein Suchbegriff wie „Wellnessurlaub buchen“ drückt eine klare Transaktionsabsicht aus. Auffällig ist bei der Trendanalyse zu diesem Suchbegriff, dass sich keine einzige Wellnesshotel-Webseite in den Top 20 findet. Allgemeine Hotel-Buchungsportale belegten bereits 2013 die Spitzenplätze in den Suchergebnissen, 2016 stellten sie die komplette Top 5.

Im Jahr 2013 fanden sich insgesamt drei Wellnesshotel-Buchungsportale in den Top 10, eines davon auf Platz 3. Bis 2016 ging die Anzahl der spezialisierten Wellnesshotel-Buchungsportale auf eines zurück: mein-wellnessurlaub.de belegte Platz 7. Die Auswertung der zweiten Suchergebnisseite zeigt ein recht ähnliches Verhältnis zwischen allgemeinen Buchungsportalen und Wellnesshotel-Buchungsportalen. Infowebseiten belegten ebenso wie die Wellnesshotel-Webseiten keinen Platz in den Top 10 oder Top 20.

Die großen allgemeinen Buchungsportale haben fast alle anderen Anbieter aus den Top 10 verdrängt und teilen die Top 5 der Suchergebnisse unter sich auf. HolidayCheck hat für den Suchbegriff „Wellnesshotel buchen“ eine eigene Landingpage erstellen lassen, welche 2016 die Top-Platzierung in der Suchergebnisliste erreichte. Zuvor war HolidayCheck gar nicht in den Top 20 zu diesem Suchbegriff vertreten.

Für die großen Buchungsportale macht sich die Optimierung auf den transaktionsorientierten Suchbegriff bezahlt. Der Suchbegriff ist allerdings hart umkämpft. Wellnesshotels, die ein geringeres Budget und weniger Aufwand in die Optimierung investieren können als große Hotel-Buchungsportale, sollten sich daher lieber auf andere, vielversprechendere Suchbegriffe konzentrieren.

Datenerhebung

Die Daten für die Wellnesshotel SEO Trendanalyse haben wir mit der Sistrix Toolbox erhoben. Berücksichtigt haben wir dabei ausschließlich organische Suchergebnisse, also ohne Bezahlung zustande gekommene Suchergebnisse, keine Google AdWords Anzeigen. Weitere Ergebnistypen wie News oder Bilder fanden keine Berücksichtigung, ebenso wie lokale Ergebnisse aus Google Maps bzw. Google Places. Die Datenerhebung erfolgte in der ersten Kalenderwoche im Oktober des jeweiligen Jahres.

Trendanalyse herunterladen

Möchten Sie sich die detaillierten Ergebnisse der Wellnesshotel SEO Trendanalyse im Einzelnen anschauen, können Sie die Daten komplett als PDF herunterladen. Das Dokument enthält die Top 20 Suchergebnisse zu allen hier genannten Suchbegriffen der Jahre 2013 bis 2016. So sehen Sie direkt, welche Webseiten gute Platzierungen in den Suchergebnissen erzielt haben. Darüber hinaus erhalten Sie Tabellen mit einem Schnellüberblick, wie die einzelnen Kategorien abschneiden, die oben dargestellten Diagramme sowie den Auswertungstext.

Um die Trendanalyse herunterladen zu können, geben Sie bitte nachfolgend Ihre E-Mail-Adresse ein. Sie erhalten dann per E-Mail einen Link, der Sie direkt zum Download führt.